THC Lüneburg e.V.


Der THC Lüneburg e.V. (gegr. 18.02.1929) ist mit über 500 Mitgliedern, davon ca. 120 Kinder und Jugendliche, der mitgliederstärkste Tennisverein in der Region Lüneburg und gehört auch damit zu den größten Sportvereinen des Landkreises.

Dort wo sich täglich Familien nur so tummeln, nämlich im Kurpark von Lüneburg, befindet sich unsere bewirtschaftete familiäre Platzanlage mit 10 Außenplätzen. Familien sind es dann auch, die unsere Plätze bevölkern. Schließlich stehen Mitglieder von jung bis alt im Kern unserer Vereinsphilosophie.

 

Eine Philosophie, die dem THC auch außerhalb der Ortsgrenze von Lüneburg einen hervorragenden Ruf beschert hat!

Im Sommer 2017 ging der THC mit  18 Mannschaften im Erwachsenenbereich (Damen/Herren bis 75+) und im Jugendbereich mit 9 Mannschaften von U 10 bis zur A-Jugend auf Punktejagd und ist auch sportlich bis weit über die Grenzen Niedersachsens hinaus bekannt. Allein durch die Mannschaftsspiele und Turniere kommen jährlich über 80 Mannschaften mit über 800 Gästen auf unsere Anlage.

Die Keimzelle des THC Lüneburg ist der 1929 gegründete „Tennis-Verein Kurpark e.V.“ mit 2 Plätzen. Um den Lüneburger Hockey-Spielern ein „Vereinsdach“ zu geben – neue Vereine durften unter der Militär-Regierung nicht gegründet werden - , kam es 1949 zur noch heute gültigen Namensänderung „Tennis- und Hockey-Club“ ; der THC selbst hatte nie eine eigene Hockey-Abteilung.
Über Jahre und Jahrzehnte expandierte der Verein, erlebte notwendige Sanierungen seiner Anlage und einen Clubhaus-Bau, wurde umstrukturiert und neuen Herausforderungen angepasst und verfügt heute über eine wunderschöne 10-Platz-Anlage inmitten des Kurparks Lüneburg.


Rollstultennis   Tennis THC Lüneburg
Rollstultennis

Strahlend blauer Himmel und glücklicher THC-Nachwuchs

 

Jugendclubmeisterschaften am 2018 ein voller Erfolg

Nach der wahrscheinlich wärmsten Sommersaison aller Zeiten bildeten die diesjährigen Jugendclub-meisterschaften einen gelungenen Saisonabschluss. Insgesamt 25 Kinder spielten in verschiedenen Altersklassen beziehungsweise Spielstärken den jeweiligen Clubmeister aus. Bei der jüngsten Altersklasse, welche im Midcourt-Feld ausgetragen wurde, gewann Nele Hahn souverän. Ihre Schwester Annika Hahn setzte sich in der Mädchen-Großfeld-Konkurrenz (Grünpunkt-Bälle) ebenfalls eindeutig gegen die Konkurrenz durch. Thora Hahn scheiterte im Finale der gemischten Großfeld-Konkurrenz knapp an Julius von Münch, der sich nun also auch Jugend-Clubmeister nennen darf. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Emilie Faber gegen Leo Wiethe durch, der beim älteren Jahrgang mitspielte. In der ältesten Spielklasse fuhr Alexander Gade ungeschlagen den Titel ein und durfte sich neben einem Pokal über einige Sachpreise freuen.

 

Abschließend blicken wir auf eine erfolgreiche Sommersaison zurück. Zwei unserer Jugendmannschaften schafften die Qualifikation für die Staffelfinalrunden und auch außerhalb des Trainings oder der Punktspiele waren viele Jugendliche beim freien Spielen auf der Anlage anzutreffen. 


Lüneburg Open und Salzcup   Tennis THC Lüneburg
Lüneburg Open und Salzcup

Aufstieg der Herren 60 des THC Lüneburg in die Verbandsklasse

Auf dem Foto v. l.: Uli Mußbach, Günther Hausen, Andreas Penzel, Karl-Günther Lange und Karl Spannig. Nicht auf dem Foto, aber ebenfalls zum Team gehörend Theo Grofe
Auf dem Foto v. l.: Uli Mußbach, Günther Hausen, Andreas Penzel, Karl-Günther Lange und Karl Spannig. Nicht auf dem Foto, aber ebenfalls zum Team gehörend Theo Grofe

Die Herren 60 des THC Lüneburg spielen sich von Erfolg zu Erfolg. Im letzten Jahr gerade aufgestiegen blieben sie auch in dieser Sommersaison ungeschlagen. Mit 11:1 Tabellenpunkten belegte das Team um Mannschaftsführer Uli Mußbach in einer 7er-Gruppe der Bezirksliga mit 11:1 Tabellenpunkten den ersten Platz vor dem TC BW Uelzen (9:3) und dem TC Ramelsloh (8:4). Jetzt darf sich die erfolgreiche Mannschaft auf die Verbandsklasse freuen. 


Ungeschlagen zum Aufstieg in die Verbandsklasse

 1.Herren des THC Lüneburgs gelingt eine perfekte Sommersaison 

5 Siege und dabei ein Matchverhältnis von 26:4, die Bilanz der ersten Mannschaft des THC  Lüneburg liest sich zum Abschluss der Sommersaison sehr deutlich. Nur am ersten Spieltag gegen den späteren Tabellenzweiten aus Barendorf wackelten die Jungs aus dem Kurpark kurz, fuhren aber letztendlich einen 4:2 Heimsieg ein. Danach wurden gegen die Mannschaften aus Munster, Stelle, Immenbeck und Jesteburg souveräne Siege eingefahren und nur noch zwei Matchpunkte abgegeben. Vor allem der breite und ausgeglichene Kader um Niclas von Schnakenburg, Raphael Kis, Marc Gichie, Nicolas Scharlack, Philipp Heusermann und Mika Bunjes war der Hauptgrund für den Aufstieg in die Verbandsklasse.