Herzlich Willkommen beim THC Lüneburg


THC – ein Dienstleistungsunternehmen oder ein Verein?

 

Liebe Mitglieder des THC,

 

ich bin jetzt ca. 8 Jahre im THC. Ich habe zwar auch mal mit Hand angelegt bei den Arbeiten für die Saisonvorbereitung, aber bis zum Sommer letzten Jahres war meine Einstellung eher so: Ich zahle meinen Mitgliedsbeitrag - und dafür erwarte ich, dass die wunderschöne Clubanlage im Kurpark perfekt präpariert wird, sodass ich meiner Tennisleidenschaft nachgehen kann. Ein Unterschied zum Fitnessstudio? Nein! Oder zu einem anderen Dienstleistungsunternehmen? Nein!

 

Im Sommer 2018 bat mich dann unser Vorsitzender Uli von Reck, die vakante Stelle des Pressewarts  zu übernehmen. Durch die Arbeit in dieser Funktion, aber vor allem durch die Informationen, die im Vorstand zusammenlaufen, wurde mir bewusst, dass ein Verein nicht funktioniert, wenn alle nur ihren Beitrag zahlen. Ein Verein ist so gut wie die Mitwirkung und das Verantwortungsbewusstsein seiner Mitglieder. Das fängt an mit der Vorbereitung der Plätze vor Saisonbeginn. Bisher waren es immer dieselben 20 – 30 Mitglieder , die diese notwendige Arbeit verrichtet haben. Auf der Jahreshauptversammlung liegt nun ein Antrag vor, nach dem es einen Mindestarbeitseinsatz für alle geben soll (von dem man sich aber auch „freikaufen“ kann). Eine Regelung, die in vielen Vereinen üblich ist und den Gemeinsinn fördern soll.  Aber es geht nicht nur um die Plätze. Wisst ihr, wie es um den Zustand unseres Clubhauses, das jeder wie selbstverständlich benutzt, bestellt ist? Die elektrischen Leitungen sind marode. Eine Renovierung soll allein mehrere tausend Euro kosten! In der Herrenumkleide ist Schimmel, die Entlüfter müssen (Minimum!) erneuert werden. Ebenso die Dunstabzugshaube in der Küche…

 

Ohne aktive Vorstandsmitglieder, die sich um all diese „Baustellen“ kümmern, läuft aber nichts. Nur – es ist immer wieder schwer, genügend Kandidaten und vor allem Kandidatinnen zu finden. Zur Zeit ist keine einzige Frau im Vorstand? Gibt es keine weiblichen Mitglieder im THC? Ist es nicht inzwischen unumstritten, dass die Diskussionskultur leidet, wenn man die Männer sich allein überlässt? Bis jetzt gibt es nicht genug Kandidaturen für die Vorstandswahl am 22.2.! Die meisten von uns freuen sich, wenn es Feiern, Spaßturniere etc. gibt, die die Geselligkeit und den Zusammenhalt im Verein fördern. Dafür sind Leute nötig, die die Organisation in die Hand nehmen. Die müssen deshalb nicht im Vorstand sein und an allen Sitzungen teilnehmen, aber es wäre zusätzlich schön, wenn sich eine Frau oder ein Mann für die Übernahme der entsprechenden Aufgabe im Vorstand bereiterklärte („Vergnügungswart“).

 

Auf der letzten Vorstandssitzung ging es auch um den „Salzcup“ und „Lüneburg Open“. Seit 25 Jahren gibt es diese Turniere, aber dieses Mal klafft ein Finanzierungsloch von ca. 4000 €.  Sollen wir es trotzdem wagen, diese Turniere zu planen – in der Hoffnung, doch noch Sponsoren zu finden und vor allem Mitglieder, die wichtige Aufgaben übernehmen und damit die Kosten senken? Oder sollen wir auf die Turniere verzichten, da bei den Erwachsenen eh keine THCler teilnehmen? Der Vorstand hat sich dafür entschieden, weil wir meinen, dass wir es unserem Ruf als großer Tennisclub schuldig sind, auch über unseren kleinen Rahmen hinauszuwirken und so für den Tennissport und den Nachwuchs zu werben. So ein Ereignis fördert auch die Identifikation mit dem Verein.

 

Also, liebe Freundinnen und Freunde vom THC:                                                                                            

Zeigt, dass ihr euch nicht vom individualistischen Zeitgeist gefangen nehmen lasst, dass ihr zu einem funktionierenden Vereinsleben beitragen wollt! Kommt zur Jahreshauptversammlung am 22.2. um 19 Uhr im Clubhaus! Erklärt eure Bereitschaft zur Mitarbeit zum Mitorganisieren! Kandidiert bei der Vorstandswahl!

 

 

Ich bedanke mich für das aufmerksame Lesen,         

Peter Böhme


Terminkalender 2019
22. Februar Jahreshauptversammlung
02. März Arbeitseinsatz
09. März Spaßturnier in Amelinghausen (15:00 Uhr)
08.-23. April Osterferien
23. März Arbeitseinsatz
27. April offizielle Saisoneröffnung
04.-05. Mai Punktspiele
06.05. Mai Info-Treff und Beginn Montags-Hobbyrunde
09. Mai Info-Treff und Beginn 60+Hobbyrunde
11.-12. Mai Punktspiele
18.-19. Mai Punktspiele
24. Mai Spargelessen
25.-26. Mai Punktspiele
30. Mai Himmelfahrt - Ausweichtermin Punktspiele
02.-03. Juni Punktspiele
08.-10.Juni Pfingsten
15.-16. Juni Punktspiele
20.-23. Juni Sperrtermin Jugendregionsmeisterschaften  beim THC
29.-30. Juni Punktspiele
04.Juni - 14. August Sommerferien
07. Juli Ausweichtermin Punktspiele
29.-01. Juli-August Tenniscamp Rimbert
05.-08. August 25. Salz-Cup und 9. Lüneburg Open
10. August 90. jähriges Jubiläum / Sommerfest THC
17.-18. August Punktspiele
23.-25.08. August Sperrtermin
08. September Ausweichtermin Punktspiele
14. September Herren 30 bis 55 Einladungsturnier 
21. September Jugend-Clubmeisterschaften 
28. September Saisonabschluss
03.-20.Oktober Herbstferien
18. Oktober Doppelkopf-Abend
19. Oktober Arbeitseinsatz
Ab November monatlich lockerer Treff bis April 2019
08. November Grünkohlessen
     
 

Liebe THCler,
 
es ist wieder soweit!
 
Selbst diese wettermäßig absolut bombastische Sommersaison ist zu Ende und die Gefahr besteht, dass man sich in der dunklen Jahreszeit kaum sieht, geschweige denn trifft.
 Um dem tatkräftig entgegen zu wirken und auch in diesem Winter in Kontakt zu bleiben, laden wir Interessierte herzlich ein zu monatlich montägigen informativen Treffs um 18:00 Uhr in der "Krone" (Heiligengeiststraße 39-41, 21335 Lüneburg).

 

Termine:
Montag, 25. Februar 2019
Montag, 25. März 2019
 
Ihr wisst ja: je mehr wir sind, desto unterhaltsamer wird der Abend –
in diesem Sinne freuen wir uns schon sehr auf Euer kommen


Alle Informationen zu Mannschaften, Punktspielterminen, Ergebnissen findet Ihr in NuLiga.


Aufstieg der Herren 60 des THC Lüneburg in die Verbandsklasse

Auf dem Foto v. l.: Uli Mußbach, Günther Hausen, Andreas Penzel, Karl-Günther Lange und Karl Spannig. Nicht auf dem Foto, aber ebenfalls zum Team gehörend Theo Grofe
Auf dem Foto v. l.: Uli Mußbach, Günther Hausen, Andreas Penzel, Karl-Günther Lange und Karl Spannig. Nicht auf dem Foto, aber ebenfalls zum Team gehörend Theo Grofe

Die Herren 60 des THC Lüneburg spielen sich von Erfolg zu Erfolg. Im letzten Jahr gerade aufgestiegen blieben sie auch in dieser Sommersaison ungeschlagen. Mit 11:1 Tabellenpunkten belegte das Team um Mannschaftsführer Uli Mußbach in einer 7er-Gruppe der Bezirksliga mit 11:1 Tabellenpunkten den ersten Platz vor dem TC BW Uelzen (9:3) und dem TC Ramelsloh (8:4). Jetzt darf sich die erfolgreiche Mannschaft auf die Verbandsklasse freuen. 


Strahlend blauer Himmel und glücklicher THC-Nachwuchs

 

Jugendclubmeisterschaften am 2018 ein voller Erfolg

Nach der wahrscheinlich wärmsten Sommersaison aller Zeiten bildeten die diesjährigen Jugendclub-meisterschaften einen gelungenen Saisonabschluss. Insgesamt 25 Kinder spielten in verschiedenen Altersklassen beziehungsweise Spielstärken den jeweiligen Clubmeister aus. Bei der jüngsten Altersklasse, welche im Midcourt-Feld ausgetragen wurde, gewann Nele Hahn souverän. Ihre Schwester Annika Hahn setzte sich in der Mädchen-Großfeld-Konkurrenz (Grünpunkt-Bälle) ebenfalls eindeutig gegen die Konkurrenz durch. Thora Hahn scheiterte im Finale der gemischten Großfeld-Konkurrenz knapp an Julius von Münch, der sich nun also auch Jugend-Clubmeister nennen darf. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Emilie Faber gegen Leo Wiethe durch, der beim älteren Jahrgang mitspielte. In der ältesten Spielklasse fuhr Alexander Gade ungeschlagen den Titel ein und durfte sich neben einem Pokal über einige Sachpreise freuen.

 

Abschließend blicken wir auf eine erfolgreiche Sommersaison zurück. Zwei unserer Jugendmannschaften schafften die Qualifikation für die Staffelfinalrunden und auch außerhalb des Trainings oder der Punktspiele waren viele Jugendliche beim freien Spielen auf der Anlage anzutreffen. 


Ungeschlagen zum Aufstieg in die Verbandsklasse

 1.Herren des THC Lüneburgs gelingt eine perfekte Sommersaison 

5 Siege und dabei ein Matchverhältnis von 26:4, die Bilanz der ersten Mannschaft des THC  Lüneburg liest sich zum Abschluss der Sommersaison sehr deutlich. Nur am ersten Spieltag gegen den späteren Tabellenzweiten aus Barendorf wackelten die Jungs aus dem Kurpark kurz, fuhren aber letztendlich einen 4:2 Heimsieg ein. Danach wurden gegen die Mannschaften aus Munster, Stelle, Immenbeck und Jesteburg souveräne Siege eingefahren und nur noch zwei Matchpunkte abgegeben. Vor allem der breite und ausgeglichene Kader um Niclas von Schnakenburg, Raphael Kis, Marc Gichie, Nicolas Scharlack, Philipp Heusermann und Mika Bunjes war der Hauptgrund für den Aufstieg in die Verbandsklasse.  


Lüneburg Open und Salzcup   Tennis THC Lüneburg
Lüneburg Open und Salzcup
Rollstultennis   Tennis THC Lüneburg
Rollstultennis