Die Sommersaison hat begonnen. Und pünktlich mit dem Beginn des Monats Mai gibt es wichtige und auch erfreuliche Meldungen aus dem Sport des TNB

 

1. Timing für die Entscheidung zur Sommersaison steht fest

 

Damit die TNB-Vereine rechtzeitig und transparent die finale Planung nebst Entscheidung für den Sommer 2021 erfahren, wurde das Timing abgestimmt. Die aktuelle Planung gilt natürlich unter der Voraussetzung, dass nicht völlig unvorhergesehene Entwicklungen der Pandemie Änderungen verlangen.

 

Samstag, 15.05.2021
Finale Entscheidung/Beschlussempfehlung Sport- und Jugendkommission

 

Montag, 17.05.2021, 17:00 Uhr
Entscheidung des Präsidiums

 

Montag, 17.05.2021, 18:00 Uhr
Information/Aussprache/Bestätigung des Verbandsbeirates

 

Mittwoch, 19.05.2021, ab 9:00 Uhr
Kommunikation der Entscheidung über die Medien des TNB

 

 

Donnerstag, 20.05.2021, 18:00 Uhr
Vereine im Dialog-online

 


Hallo an Alle,

zur Platzöffnung hier eine längerer Text bezüglich der aktuellen Regelungen Spielbetrieb:

Am Samstag fand nochmal ein Arbeitsdienst statt und ab Montag, den 26. April werden einige Plätze dann endlich eröffnet.
 
Es werden nicht alle Plätze gleichzeitig bespielbar sein, sondern je nach Zustand nur 3 bis 4 Plätze, wobei auf einem Platz Rimbert Training gibt.
Die Eröffnung der Plätze erfolgt nach einem abgestimmten Hygiene-Konzept. Dieses sieht vor, dass die Gastronomie, die Umkleiden und die Duschen gesperrt sind. Des Weiteren wird es kein Mannschafts-training geben, da im Moment nur Einzel gespielt werden darf. Ausnahmen sind Menschen aus gleichem Hausstand und Kinder bis einschließlich 14. Genaueres aber dazu unten im Hygienekonzept
 
Weiterhin muss man sich bei Betreten der Anlage mit der sogenannten Luca-App einloggen und registrieren, um die Kontaktverfolgung sicherzustellen. Also bitte alle fleißig die App aufs Handy laden. Diese gibt es kostenlos in den App-Stores und ihr werdet die App in den kommenden Monaten auch in Gastronomie, Museen etc. benötigen.
 
Eine weitere Neuerung betrifft den Zugang zum Clubhaus unten und die Platzbelegung. Dies wird ab dieser Saison mittels Chipkarte erfolgen, um Missbrauch etc. zu verhindern. Die Ausgabe der Chipkarten erfolgt ab Anfang Mai zu den Bürozeiten (Dienstag und Donnerstag 19:00 bis 21:00 Uhr) über Ingrid. Ohne diese Chipkarte kann man weder zur Toilette gehen noch Plätze belegen! Montag und Dienstag muss das Spiel dann ohne Platzbelegung und Toilettenpause funktionieren!
 
Bitte wie jedes Jahr:
Nach dem Spielen die Plätze gut/mehrfach auch außerhalb der Linien bis zum Zaun abziehen und Löcher mit dem Holz schließen. Sollte mal eine Linie hoch kommen, bitte nicht!!! weiterspielen, sondern den Vorstand/Platzwart informieren!
 
Vielleicht noch etwas in eigener Sache. Es ist für uns alle derzeit nicht einfach, den Betrieb des Vereins unter diesen Bedingungen zum Laufen zu bringen. Hygienekonzepte, deren Umsetzung, Planungen etc. sind wirklich schwierig und für alle eine Herausforderung. Dazu kommt der normale Wahnsinn mit Baumfällungen, maroder Elektrik und allem, was zu einem Verein dazu gehört. Wenn mal etwas nicht sofort funktioniert oder es im Ablauf noch ein wenig "ruckelt", habt bitte mit uns ein wenig Nachsehen. Alle geben ihr Bestes, damit wir alle ohne Gefahr und mit viel Spaß wieder Tennis spielen können!

 

 

 

THC HYGIENEKONZEPT ZUR EINDÄMMUNG DES CORONA-VIRUS

Stand: 22.04.2021

 

 Liebe Tennisfreunde,

der THC-Vorstand geht von einem verantwortungsvollen Umgang mit den Corona Verordnungen im Sinne der Gesundheit unserer Vereinsmitglieder aus. Die Aufenthaltsdauer auf der Anlage ist auf ein Minimum zu beschränken. Die „Innere Einstellung“ sollte sein:

In jeder Phase Abstand wahren

Kommen – Abstand wahren – Tennis spielen – direkt gehen – daheim duschen.

 

Folgende Punkte müssen dringend beachtet und eingehalten werden:

 

 GRUNDSÄTZLICHES

 

In jeder Phase des Aufenthaltes muss der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend eingehalten werden. Das beginnt mit der Ankunft am Parkplatz, beim Aus-/Einsteigen, Fahrrad abstellen/ entnehmen, dem direkten Weg auf die/von der Anlage, ebenso dem direkten Weg auf den/von dem Platz, den Seitenwechseln und in den Pausen.

1.    Jede Person, die die Anlage betritt oder verlässt, muss sich in der LUCA App registrieren oder alternativ in eine Liste eintragen.

2.    Der Aufenthalt auf der Tennisanlage ist grundsätzlich allein oder mit einer weiteren Person (nicht im Haushalt lebend und im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes) erlaubt.

3.    Die Nutzung der Umkleiden und Duschräume ist untersagt.

4.    Die Damen - und Herrentoiletten stehen zur Verfügung. Es darf sich immer nur einePerson in den Räumlichkeiten aufhalten. Die Grundreinigung erfolgt täglich um 7 und 17 Uhr.

5.    Ab 11 Uhr erfolgt eine stündliche Kontrolle und Oberflächendesinfektion der Keramikteile durch die Clubhausgastronomie.

6.    Seife, Einweg-Papierhandtücher und Handdesinfektionsmittel für den Gebrauch vor Ort stehen den Mitgliedern zur Verfügung. Am Eingang der Anlage steht die THC Hygienestation!

7.    Die Öffnung der Clubhausgastronomie richtet sich nach den jeweils gültigen gesetzlichen Verordnungen für die Gastronomie. Siehe Hygienekonzept THC Gastronomie.

 

SPIELBETRIEB TENNIS

1.    Absoluter Verzicht   auf Begrüßungs– und Verabschiedungsrituale. Kein Abklatschen und kein Händeschütteln.

2.    Es sind ausschließlich nur Einzelspiele (keine Doppel- und Mixed) erlaubt.

3.     Der 1,5m Abstand ist unbedingt einzuhalten.

4.    Die Platzbuchung muss vordem Betreten des Platzes erfolgt sein. Für die Eintragung sind Einweghandschuhe Pflicht.
Diese bringt das Mitglied selbst mit.

5.    Jede Bank auf dem Platz darf immer nur von einerPerson genutzt werden.

6.     Ein Handtuch als Unterlage ist vorgeschrieben.

7.    Die nachfolgenden Spieler dürfen den Platz erst betreten, wenn der Platz leer  ist.

8.    Kein Hautkontakt mit Tennisplatz-Pflegegeräten: Für die Geräte für das Platzabziehen und Linienfegen müssen Einweghandschuhe genutzt werden.

9.    Gastspieler sind nicht erlaubt. Die geringen Platzkapazitäten erlauben dies nicht.

 

BESONDERHEITEN TRAININGSBETRIEB TENNIS

1.    Der Trainingsbetrieb erfolgt ebenfalls unter Berücksichtigung der unter Ziffer 1 bis 7 genannten Vorgaben. Es dürfen beim Training grundsätzlich maximal ein Trainer und zwei Schüler(wenn der Trainer am Netzpfosten steht), sonst nur ein Schülerauf dem Platz sein. Unbedingte Voraussetzung ist die Einhaltung der 1,5m Abstandsregel.

2.     Trainingsgruppen mit Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 14 Jahrendürfen bis zu 5 Personen umfassen. Voraussetzung hierfür ist eine nicht wechselnde Gruppenzusammensetzung und Einhaltung der Abstandsregel.

3.     Eltern und Begleitpersonen dürfen sich nicht auf der Anlage aufhalten. Der Aufenthalt in der ausgeschilderten Wartezone ist erlaubt.

4.     Während des Trainings berührt nur der Trainerdie Bälle mit der Hand – jeder Schüler sammelt ausschließlich mit Tennisballröhren.

 

Corona-Beauftragter des THC ist Ulrich Isensee 0177 5996731 und als Stellvertreter Rimbert Westerkamp 0176 40086091.

 

Wir bitten alle Mitglieder ganz dringend, sich an diese Vorgaben zu halten. Nur so ist sichergestellt, dass im Interesse der eigenen und der Gesundheit anderer Mitglieder die Gefährdung minimiert wird. Zu einer weiteren Lockerung führen nur Verständnis und Kooperation.

Bitte achten Sie konsequent auf die Einhaltung des Kontaktverbots und des Mindestabstandes.

Bitte achten Sie auf die Einhaltung der gebotenen Hygienemaßnahmen.

Oberste Priorität und Vorrang hat die Befolgung der Richtlinien der Bundes-, Landesregierung und der örtlichen Behörden.

 

 

Bei Verstoß gegen diese Verhaltensregeln oder Nichtbeachtung von Hygienemaßnahmen durch einzelne Personen wird die Sportausübung vom Verein sofort untersagt.


Leuphana Sommer - Special 2021

 

Liebe Leuphana-Studierende,

 

auch in diesem Jahr möchten wir unser Sommer-Special für Euch anbieten und freuen uns, dass Ihr unsere Homepage besucht. Im schönen Kurpark Lüneburgs sind die Plätze des THC Lüneburg e.V. sehr gut zu erreichen.

 

Wegen der Corona-Pandemie können wir zu den diesjährigen Bedingungen unseres Sommer-Specials noch keine endgültigen Aussagen treffen.

 

Wir sind selbstverständlich an die jeweils gültige Hygiene-Verordnung gebunden. Diese findet sich immer auch auf unserer Homepage.

 

Unabhängig davon, wann wir beginnen können: Voraussetzung für die Nutzung eines THC-Angebots ist die Kenntnis(nahme) des jeweils aktuellen Hygienekonzepts des THC Lüneburg e.V. und eine unterschriebene Nutzungserklärung "Tenniskarte THC" des Allgemeinen Hochschulsports. Jede/r Spieler/in benötigt eine eigene Tenniskarte. Das Angebot richtet sich nur an Studierende der Leuphana Universität.

 

Es gelten die allgemeinen Regeln unserer Platzordnung und aktuell insbesondere sämtliche Hygienevorschriften!

 

Genaueres zur Platzbelegung mit unserem elektronischen Platzbelegungssystem folgt zu einem späteren Zeitpunkt!

 

Ein unbedingtes MUSS:
Bringt jedes Mal Eure Karte mit. Diese muss auf Verlangen vorgezeigt werden. Danke
!

 

Weitere Informationen erhaltet Ihr jederzeit im Studio 21!,

 

 

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit u.a. die männliche Form verwendet. Sie bezieht sich auf Personen beiderlei Geschlechts.

 


Veranstaltungskalender 2021

 

Alle Termine vorbehaltlich der jeweils aktuellen Covid19 Situation!

 

??.??                         Jahreshauptversammlung 

 

Arbeitseinsätze sind auf Grund Corona gestrichen!
Sobald wir dürfen/können lest ihr es hier und im Newsletter

 

06. März                     Arbeitseinsatz

 

13. März                     Arbeitseinsatz - ausgebucht

 

 27. März                     Arbeitseinsatz - Reservetermin

 

24. April                      Arbeitseinsatz - Anmeldung erbeten

 

26.April                       Soft Opening

 

15. Mai                       Spargelessen

 

04.-06. Juni                Regionsmeisterschaften Jugend

 

16.-20. August            Kids-Tenniscamp Rimbert

 

18. September            Herren 40+ Einladungsturnier

 

19. September            Clubmeisterschaften Jugend

 

25. September            Saisonabschlussfeier u. -turnier

 

??. Oktober                 Arbeitseinsatz

 

05. November             Doppelkopfturnier

 

12. November             Grünkohlessen

 

           

Zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgen zeitlich entsprechend

 Einladungen und/oder Aushänge im Clubhaus des THC Lüneburg.

 

Im Sommer 2021  gehen wir mit insgesamt 26 Mannschaften an den Start!

Von den Juniorinnen/Junioren bis zu den über 75-jährigen sind wir in fast allen Altersklassen vertreten.

  


Wir sind fairliebt in Tennis

Tennis ist fairlockend

Wir spielen ohne Schiri – selbstfairständlich

Wir fairbiegen nicht die Regeln

Wir fairstehen uns

 

Wir fairachten Respektlosigkeit

 

„Tennis ist eine der wenigen Sportarten, in der auch auf einem hohen Level ohne Schiedsrichter gespielt wird“, erklärt TNB-Geschäftsführer Michael Wenkel. So wurde zum Beispiel das Finale der TNB-Meisterschaften der Herren zwischen Stefan Seifert und Nils Visker – zwei Spieler, die auch international auf Profiniveau unterwegs sind – ohne Schiedsrichter ausgetragen. Ein Match, das ohne große Diskussionen oder gar unfaire Aktionen ablief.

Auch Mannschaftsbegegnungen bis hinein in die Regionalliga – das ist immerhin die dritthöchste Spielklasse Deutschlands - werden ohne Schiedsrichter gespielt. Undenkbar beim Fußball oder anderen Sportarten. Dort werden bereits in den untersten Ligen mehrere Unparteiische eingesetzt.

 

Patin der Kampagne: Anna-Lena Grönefeld

 

„Natürlich ist uns bewusst, dass nicht alle Begegnungen immer absolut fair ablaufen, dass es schwarze Schafe im eigentlich sonst fairen Tennissport gibt“, so Wenkel. Und genau hier will der TNB ansetzen: Der TNB steht für Fairness, Respekt und Einhaltung der Regularien.

  

Auch ein zweiter Aspekt spielt in dem Kampagnengedanken eine Rolle: Im vergangenen Jahr wurde ein Passus in die TNB-Satzung aufgenommen, der bundesweit für Aufsehen sorgte. Wenn Eltern eines Jugendlichen in ein Match eingreifen oder gar den gegnerischen Junior beleidigen, unter Druck setzen, kann das eigene Kind gesperrt werden.