Liebe THC-Mitglieder,

 

die Tennisplätze wurden am vergangenen Samstag erfolgreich in den Winterschlaf geschickt …

 

An dieser Stelle erst einmal einen ganz herzlichen Dank all den vielen zupackenden Helfern! 💪💖

Mit 37 Engagierten allen Alters war der Arbeitseinsatz in Rekordzeit beendet – schon um 12:30 h konnten sich die Teilnehmer über den lecker-deftigen Eintopf von Erfanis hermachen. Petrus war uns auch wohlgesonnen; die Sonne schien, die Temperatur war angenehm; erst passend zum Ende der Arbeiten begann der Schauer.

 

ABER bloß weil die Plätze jetzt in die Winterruhe gegangen sind, kann der Kampf um Punkte und Spiele nicht auch zum Erliegen kommen.

Unser traditionelles Doppelkopf-Turnier steht auf dem Terminplan und zwar für Freitag, den 5. November 2021, in unserem Clubhaus. 🥇

Los geht’s um 18:30 h.

 

Die Startgebühr – ganz ohne Inflation - beträgt nach wie vor EUR 10,00. Preise gibt’s natürlich auch wieder … was, wird aber noch nicht verraten.

 

Bei Erfanis kann wieder zwischen drei Gerichten gewählt werden, zu trinken gibt’s auch; also, alles wie immer!

 

Ganz wichtig:

Teilnahme nur mit 2G-Nachweis!

Anmeldung: wahlweise per mail an lidoe@arcor.de oder per Anruf bei Waltraud Rehr 04131 32571

 

Anmeldeschluss: 03.11.21! *** Rückrufnummer angeben! 


Der THC Lüneburg e.V. (gegr. am 18.02.1929) ist mit über 550 Mitgliedern, davon ca. 120 Kinder und Jugendliche, der  mitglieder-stärkste Tennisverein in der Region Lüneburg und gehört auch damit zu den größten Sportvereinen des Landkreises.

 

Dort wo sich täglich Familien nur so tummeln, nämlich im Kurpark von Lüneburg, befindet sich unsere bewirtschaftete familiäre Platzanlage mit 10 Außenplätzen. Familien sind es dann auch, die unsere Plätze bevölkern. Schließlich stehen Mitglieder von jung bis alt im Kern unserer Vereinsphilosophie.

 

Eine Philosophie, die dem THC auch außerhalb der Ortsgrenze von Lüneburg einen hervorragenden Ruf beschert hat!



Veranstaltungskalender 2021

 

Alle Termine vorbehaltlich der jeweils aktuellen Covid19 Situation!

 

 

 05. November             Doppelkopfturnier

 12. November             Grünkohlessen

             

Zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgen zeitlich entsprechend

 Einladungen und/oder Aushänge im Clubhaus des THC Lüneburg.


Die Staffeleinteilungen unserer 10 Mannschaften, die im Winter an den Start gehen:


LZ vom Mittwoch, 18. August 2021 · Nr. 191
LZ vom Mittwoch, 18. August 2021 · Nr. 191


Wir sind fairliebt in Tennis

Tennis ist fairlockend

Wir spielen ohne Schiri – selbstfairständlich

Wir fairbiegen nicht die Regeln

Wir fairstehen uns

 

Wir fairachten Respektlosigkeit

 

„Tennis ist eine der wenigen Sportarten, in der auch auf einem hohen Level ohne Schiedsrichter gespielt wird“, erklärt TNB-Geschäftsführer Michael Wenkel. So wurde zum Beispiel das Finale der TNB-Meisterschaften der Herren zwischen Stefan Seifert und Nils Visker – zwei Spieler, die auch international auf Profiniveau unterwegs sind – ohne Schiedsrichter ausgetragen. Ein Match, das ohne große Diskussionen oder gar unfaire Aktionen ablief.

Auch Mannschaftsbegegnungen bis hinein in die Regionalliga – das ist immerhin die dritthöchste Spielklasse Deutschlands - werden ohne Schiedsrichter gespielt. Undenkbar beim Fußball oder anderen Sportarten. Dort werden bereits in den untersten Ligen mehrere Unparteiische eingesetzt.

 

Patin der Kampagne: Anna-Lena Grönefeld

 

„Natürlich ist uns bewusst, dass nicht alle Begegnungen immer absolut fair ablaufen, dass es schwarze Schafe im eigentlich sonst fairen Tennissport gibt“, so Wenkel. Und genau hier will der TNB ansetzen: Der TNB steht für Fairness, Respekt und Einhaltung der Regularien.

  

Auch ein zweiter Aspekt spielt in dem Kampagnengedanken eine Rolle: Im vergangenen Jahr wurde ein Passus in die TNB-Satzung aufgenommen, der bundesweit für Aufsehen sorgte. Wenn Eltern eines Jugendlichen in ein Match eingreifen oder gar den gegnerischen Junior beleidigen, unter Druck setzen, kann das eigene Kind gesperrt werden.