2. Lüneburger Red-Cup

G. Hausen (Regionsjüngstenwart) Z. Leider (5)  S. Musinbegovic (3)  F. Lemgo (1) H. Klingenberg (2)  M. Brandes (4) M. Strunk (1.  Regionsvorsitzender)
G. Hausen (Regionsjüngstenwart) Z. Leider (5) S. Musinbegovic (3) F. Lemgo (1) H. Klingenberg (2) M. Brandes (4) M. Strunk (1. Regionsvorsitzender)

Leonhard Halabrin (TG Thedinghausen) und Florine Lemgo (SV Nienhagen) siegen in Lüneburg.

Netter Besuch vom NTV-Mobil.

Die NTV-Region Lüneburger Heide führte am Sonntag, dem 28.08.16, auf der wunderschönen Anlage des THC Lüneburg den 2. Lüneburger Red-Cup durch.

Es handelte sich um ein Kleinfeld-Tennisturnier im Rahmen der Red-Cup-Serie des Niedersächsischen Tennisverbandes für die Altersklassen U7 (Jg. 2009 und jünger) und U8 (Jg. 2008 und jünger).

Das Organisationsteam (Regionsjüngstenwart Günther Hausen, 1. Regionsvorsitzender

Manfred Strunk und Oberschiedsrichterin Tanja Luebben) freute sich über die Anmeldung

von neun Jungen und fünf Mädchen aus den Tennisverbänden Hamburg, Niedersachen und Sachsen-Anhalt, allesamt sehr talentiert und ambitioniert.

Aus organisatorischen Gründen wurden bei den Mädchen und den Jungen die Konkurrenzen U7 und U8 zusammengelegt. Ungesetzt kämpfte sich Tim Oggesen (VfL Maschen ) bis ins Finale vor. Dort musste er sich Leonhard Halabrin (Jg. 2008, TG Thedinghausen), dem Führenden der Red-Cup-Wertung, denkbar knapp mit 7:5, 5:7 und 7:10 geschlagen geben. Dritter wurde Jannes Mika Dahle, Jg. 2009, TSV Lutter am Bbge.) vor Rayen Barhoumi (Jg.2008, TC Nottensdorf).

In der Nebenrunde siegte Edwin Alexander Bernhardt (Jg. 2008, Mühlenberger SV

Hannover) vor Joris Rennmann (Jg. 2009, Hamburger SV), Hauke Christensen (Jg. 2008,

Todtglüsinger TC), Joshua Behr (Jg. 2008, TuS Barendorf) und Leo Wiethe (Jg. 2008, THC

Lüneburg).

Den ersten Platz bei den Mädchen belegte ungeschlagen Florine Lemgo (Jg. 2008, SV

Nienhagen) vor Hannah Klingenberg (Jg. 2008, MTV Treubund Lüneburg), Sara

Musinbegovic (Jg. 2009, SV Wilhelmsburg), Melisa Marie Brandes (Jg. 2009, TuS Eschede) und Zoe Leider (Jg. 2009, SG Einheit Stendal). Sie spielten "Jeder gegen Jeden", wobei Florine Lemgo nur einen Satz abgab. Ausreichende Spielpausen sorgten dafür, dass alle Jungen und Mädchen trotz hoher Temperaturen den körperlichen Anstrengungen von bis zu vier Tennismatchen gut gewachsen waren. Auf mybigpoint die genauen Spielergebnisse in der Mädchen- und Jungenkonkurrenz.

Den ganzen Turniertag hatte unsere Region Besuch von einem zweiköpfigen NTV-Team,

Marvin Schultz und Dominik Ehlers. Sie kamen mit dem neuen superschicken NTV-Mobil,

vollbepackt mit Materialien und Spielideen, und sorgten für ein tolles Rahmenprogramm. Viele Kinder und Erwachsene nutzten die Möglichkeit, bei ihnen das DTB-Tennis-Sportabzeichen in den Leistungsgraden Gold, Silber oder Bronze abzulegen. Die fünf verschiedenen Aufgaben waren anspruchsvoll, machten aber großen Spaß.

Vielen Dank dem NTV!

 

Günther Hausen, 29.08.16