Aus dem Vorstand des THC Lüneburg


Der Vorstand:


Satzungsänderung!

Beschluss der Jahreshauptversammlung am 22.02.2019 zur Ergänzung der Satzung, unter § 18 Ziff. 2 Absatz 2:

 

Es haben alle aktiven Mitglieder, die zu Beginn eines Beitragsjahres älter als 18 und jünger als 70 Jahre sind, im Rahmen der Erhaltungs- und Verbesserungsmaßnahmen der Vereinsanlagen und -einrichtungen Arbeitsstunden zu erbringen.
Die Ableistung der Arbeitsstunden wird zum Ende des Kalenderjahres geprüft. Für bis dahin nicht geleistete Arbeitsstunden hat das Mitglied pro nicht geleistete Stunde einen festgesetzten Stundensatz an den Verein zu zahlen. Die Anzahl der jährlich zu erbringenden Arbeitsstunden und der Stundensatz für nicht geleistete Arbeitsstunden wird von der Mitgliederversammlung durch Beschluss festgelegt.

 

Beschluss der Mitgliederversammlung am 22.02.2019:

 

Die Arbeitsleistung pro Kalenderjahr ist auf 3 Arbeitsstunden festgelegt und für jede nicht geleistete Arbeitsstunde wird ein Betrag von 10,- EUR erhoben.